Gutachten prüfen Psychologische Testverfahren

Der Gutachter hat keine, oder nur einen psychologischen Test gemacht

Es kommt vor, dass Gutachter gänzlich auf psychologische Tests bei Eltern und Kindern verzichten. In diesem Fall ist es fraglich inwieweit das Gutachten wissenschaftlichen Kriterien stand hält. Selbst wenn nur ein oder zwei Test angewandt wurde ist fraglich, ob ein oder zwei psychologische Test,  ausreichend sind. Liest man beim Berufsverband  Deutscher Psychologinnen und Psychologen nach, so erfährt man, dass „Testbatterien“ bestehend aus mehreren Tests angewandt werden sollen.

Üblicherweise werden in Gutachten nicht einzelne Tests verwendet, sondern Testbatterien, die für die vorliegende Fragestellung zusammengestellt werden, um die begrenzte Aussagekraft des einzelnen Tests mit seiner größeren Irrtumswahrscheinlichkeit wesentlich zu verbessern. Um Testbatterien zusammenstellen zu können, bedarf es gleichfalls der umfassenden Kenntnisse in der Testpsychologie, wie sie im Psychologiestudium vermittelt werden.

Quelle: Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen <http://www.bdp verband.org/bdp/politik/alte/010_sachverstaendige.shtml> (aufgerufen am 22.09.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*