Gutachten prüfen Psychologische Testverfahren

Welcher psychologischTest für welches Problem ?

Häufig verwendete Tests in familiengerichtlichen Gutachten:

FIT-Test:

Er soll erfassen, in welchem Ausmaß sich die Person mit den anderen Familienmitgliedern identifiziert.

EBSK-Test:

Er soll erfassen, wie groß das Ausmaß der Belastung und damit die Gewaltbereitschaft von Personen ist. Z.B. sollen angeblich Personen mit einem unbefriedigendem Sexualleben eher zu Gewalt neigen als Personen mit einem erfüllten Sexualleben. Ebenso behinderte und arme Menschen.

FPI-R-Test:

Er soll die Persönlichkeitsmerkmale erfassen mit Standartskalen u.a. zur Lebenszufriedenheit, Leistungsorientierung etc.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*