Gesetze und Urteile zum Thema Gutachter

Keine Begutachtung während des begleiteten Umgangs erlaubt

Gerichte sind nicht befugt, begleiteten Umgang im Beisein eines Sachverständigen anzuordnen, um in Umgangsverfahren ein Gutachten zur Interaktion von Kind und Elternteil zu erstellen. Hierfür gibt es keine gesetzliche Grundlage und somit keine Rechtfertigung für den Eingriff in den Schutzbereich des Art. 2 (freie Entfaltung der Persönlichkeit). BverfG,20.05.2003,FamRZ 04, 523

Artikel zum Thema Familienpolitik Machen Gutachten Sinn ?

Begutachtung der Qualität von Freien Trägern wäre dringend nötig.

Negativ-Werbung hausgemacht. Diese Jugendhilfestelle antwortet einer entfremdeten Mutter nicht, deren Kindern sie angeblich hilft. Huhu, ich bin es. Die Mutter deren Kinder ihr bespaßt vom Geld der Steuerzahler. Ich hätte mal gerne eine Antwort auf meine Anfrage wie denn nun die Kontaktdaten der Familienhilfe sind, die laut Aussage der Anwältin des Vaters die Umgänge mit […]

Artikel zum Thema Familienpolitik Gutachter Bewertungen, Erfahrungen Machen Gutachten Sinn ?

Wieso werden oft die falschen Personen begutachtet?

Wenn man beobachtet was am Familiengericht manchmal los ist, könnte man den Eindruck erhalten, dass oft die falschen Personen begutachtet werden. Meist sollen Eltern sich begutachten lassen, um zu beweisen, dass sie keine schlechten Eltern sind. Mal davon abgesehen, dass sich laut Bundesverfassungsgericht niemand begutachten lassen muss und schon gar nicht Eltern in der Beweispflicht […]